Logo

Obstbaumwartausbildung

Zweiter Ausbildungskurs bewilligt!

Im Sommer 2021 wurden die Mittel für einen zweiten Kurs zur Ausbildung von ObstbaumwartInnen bewilligt. Die sechs zwei- bis zweieinhalbtägigen Ausbildungsblöcke dieses zweiten Kurs verteilen sich wochentags zwischen Ende November 2021 und November 2022. Wer Interesse hat, kann sich noch bis Ende Oktober 2021 anmelden. Detailinformationen und ein Anmeldeformular finden Sie hier.

 

In zwei Kursen von je insgesamt 90 Stunden werden im Rahmen des Projektes „Streuobstwiesen aktiv“ je 20 ehrenamtlich tätige Obstbaumwartinnen und Obstbaumwarte ausgebildet.

 

Ziel des Kurses ist es, dass die Obstbaumwartinnen und Obstbaumwarte nach Abschluss des Kurses zum Beispiel Nachbarn, Freunden und lokalen Organisationen im Südlichen Paderborner Land als Ansprechpartner rund um Streuobstwiesen zur Verfügung stehen und bei der Streuobstwiesen- und Obstbaumpflege mitwirken können.

 

Die kostenfreien Ausbildungen findet von August bzw. November 2021 bis November 2022 in sechs zwei- bis zweieinhalbtägigen Blöcken statt. Zu den Inhalten gehören:

  • Ökologie und Geschichte der Streuobstwiesen
  • Böden und Bodenpflege
  • Wachstumsgesetze der Obstbäume
  • Baum- und Kronenformen
  • Jung- und Altbaumschnitt
  • Werkzeug- und Materialkunde
  • Planung, Anlage und Pflanzung von Streuobstwiesen
  • Sommerpflegemaßnahmen, Schnitt empfindlicher Baumarten
  • Einführung in die Pomologie
  • Geeignete Sorten für Streuobstwiesen
  • Pflanzenschutz und Krankheitsvorbeugung
  • Ernte und Lagerung
  • Veredelung

 

Grundlage für die Schnittpraxis ist der Kronenaufbau nach der weiterentwickelten Öschbergtechnik. Ziel der Pflege sind…

  • Ein möglichst geringer Pflegeaufwand je Baumlebenszeit
  • Eine möglichst lange Lebensdauer des Baumes sowie
  • Gesundes und leckeres Obst

 

Neben den Kursstunden werden durch den im Projekt angestellten Obstbaumpfleger weitere Übungsstunden zum fachgerechten Obstbaumschnitt für die Kursteilnehmer angeboten.

 

Als Abendprogramm und / oder zwischen den Kursterminen werden Vorträge und Veranstaltungen zu angrenzenden Themen wie zum Beispiel Obstverwertung angeboten, die in dem Kurs nicht mit abgedeckt werden können. Sofern diese Sondertermine auch Dritten offenstehen, werden sie in der Terminübersicht aufgeführt.

 

Die Anmeldung für den ersten Kurs war bis zum 15. Dezember 2020 möglich. Für den zweiten Kurs werden Anmeldungen bis Ende Oktober 2021 entgegen genommen.